window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-87971838-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Bulle de Saignée Rosé (deg.20) Extra Brut 1er Cru AC | Frédéric Savart | Secli Weinwelt
Bulle de Saignée Rosé (deg.20) Extra Brut 1er Cru AC

Bulle de Saignée Rosé (deg.20) Extra Brut 1er Cru AC

Frédéric Savart – Frankreich, Champagne

Unterregion:
Montagne de Reims
Jahrgang:
2013
Alkoholgehalt:
12.5%
Traubensorten:
Pinot Noir, Chardonnay
Dosage:
6 g/l
Ausschenktemperatur:
10-12°C
Gesamtproduktion des Hauses:
50`000 Fl.
Produkt:
Champagner
Inhalt:
150 cl
Eine echte Rarität. Nur 60 Magnum wurden von diesem außergewöhnlichen Rosé von Fred Savart, speziell für Secli Weinwelt abgefüllt. Ein Rosé d`Assemblage, komponiert aus 65% Pinot Noir und 30% Chardonnay, mit einer Zugabe von 5% „Rouge d`Ecueil“. Bewusst Reduktion zeigend, sehr würzig-weiniges Bouquet mit Aromen von getrockneten Cranberrys und Kirschen, wilden Himbeeren und Granatapfel, floral unterlegt mit getrockneten Kräuterblüten, dazu Noten von eingelegtem Ingwer, Blutorangenabrieb, nussigen Tönen und deutlich rauchig-mineralischem Feuerstein Touch. Am Gaumen zupackend, fordernd, mit Druck und schöner Frische. Wiederum mit toller Würze und saftiger Beerenfrucht und einem langen, dezent salzigen Finale. STRENG LIMITIERT!
CHF 128.00

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

R
N
  • 10518.13
Speiseempfehlung
Ein Rosé mit Anspruch und ein wunderbarer Speisenbegleiter, etwa zu Tuna-Tatar, dezent gewürzt mit Limette, etwas frischem Wasabi und Sesam, zu Rote Beete Carpaccio mit Ziegenfrischkäse und getoasteten Pinienkernen, aber auch zu Fisch und Meeresfrüchten gebraten oder vom Grill und auch toll zu vielen Gerichten der Levantinischen Küche.
Frédéric Savart
Als kleiner Nachkriegsbetrieb lieferten Großvater René und Vater Daniel Savart ihre Trauben der Genossenschaft. Mit Frédéric Savart war dann ab 2005 Eigenleben angesagt. Dieser...