window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-87971838-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Roses de Jeanne | Secli Weinwelt
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Roses de Jeanne

Der Klang, der im Namen Roses de Jeanne mitschwingt, lässt es bereits ahnen: Beim jungen Cédric Bouchard geht's primär um Zartgliedrigkeit und Finesse im Champagner, eingepackt in viel Weinigkeit. Es ist letztlich jene Finesse, die in seinen Terroirs steckt. Roses de Jeanne wurde erst 2000 gegründet und hat in kurzer Zeit trotz kleiner Produktion Anerkennung und internationale Reputation erlangt. Die zweite Marke Inflorence, Champagner aus Lagen seines Vaters, die er letztlich übernehmen konnte, wurden in der Zwischenzeit in Roses de Jeanne integriert. Und zum jung-dynamischen Charakter passt auch, dass Cédric Bouchard im Burgund eine Parzelle bewirtschaftet, um einen Pinot Noir zu produzieren. Die Champagner ihrerseits sind ebenfalls reinsortig, jede Lage separat, bei sehr tiefen Ernteerträgen (27 hl/ha), ausgebaut in Edelstahl und Emailletanks. Holz würde das Terroir verfälschen, meint Cédric. Hier wirkt also ein wahrhaftiger Terroirist! So wird denn auch mit Naturhefen gearbeitet, weder chaptalisiert, noch dosiert. Eine Dosage würde das Ganze nur gefälliger machen. Das Ergebnis: etwas vom Eigenständigsten und Puristischsten, was das ganze Champagne zu bieten hat, stets noch etwas präziser werdend, und eben: Finesse!
Produkte des Produzenten
Zuletzt angesehen